Netzwerk Selbsthilfe – die Idee

Gemeinsam nach Lösungen für die eigene Situation suchen ist ein Leitprinzip in der Selbsthilfe. Das Netzwerk Selbsthilfe ist:

- Anlaufstelle für Menschen mit Ideen und Engagement
- Kontaktstelle für Menschen, die andere Betroffene mit gleichen Sorgen und Nöten suchen.
- Vereinen praktische Unterstützung geben: vom finden der Räumlichkeiten bis zur Buchhaltung

Leichte Sprache   Zur Website in leichter Sprache

Wir unterstützen Sie

Hilfe finden

Kostenlose Beratung in jeder Situation, telefonisch, per E-Mail und persönlich vor Ort

Selbsthilfegruppen finden

Unterstützung für Selbsthilfegruppen

Gruppen gründen, Räume finden, sich beraten lassen und Förderung beantragen

Mehr Infos

Selbsthilfe aktiv in Bremen

Kostenlose Selbsthilfeangebote nutzen und mitgestalten

Mehr Infos

Pflege

Gemeinsam Lösungen suchen und nicht allein gelassen werden

Mehr Infos

Angebote für Vereine

Strukturelle Wege für bürgerschaftliches Engagement ermöglichen und konkrete Dienstleistungen bieten

Mehr Infos

Engagement und Fortbildung

Persönliches Engagement stützen und durch Fortbildung bereichern

Mehr Infos

Veranstaltungen und Termine

ab sofort

Junge Selbsthilfegruppe Glücksspielsucht (Sportwetten)

Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe im Netzwerk Selbsthilfe für Junge Menschen zwischen 18-35 Jahren. Hast Du Interesse an Gesprächen und Austausch mit anderen Betroffenen zum Thema Glücksspielsucht/ Sportwetten? Melde dich gerne bei uns: junge-sh@netzwerk-selbsthilfe.com, Weitere Infos hier.

21. März

Selbsthilfering-Plenum

Treffen der Bremer Selbsthilfe-Akteure im Netzwerk Selbsthilfe, Beginn 19 Uhr. Die Tagesordnung sieht folgende Themen vor: Präsentation der Zeitungsinitiative IRRTURM, Einblick in die Fortbildung "Den Wechsel gemeinsam gestalten - wie wollen wir den Wechsel der Gruppenleitung gestalten?" und die Abstimmung des Plakatmotives für den Selbsthilfetag 2019.

23. März

Die Stadt muss allen gehören! - Demo für das Menschenrecht auf Wohnen

Demonstration für bezahlbaren Wohnraum für alle, gegen Mietenwahnsinn, Bodenspekulation und Verdrängung. Treffpunkt Bahnhofsplatz Bremen, 11:00 Uhr, Demozug durch die Innenstadt zum Marktplatz. Weitere Infos hier.

24. März

Sonntagsbrunch

Der Sonntagsbrunch im Verband binationaler Familien und Partnerschaften ist ein (welt-)offenes Treffen für binationale Familien und Gäste. Hier kann man miteinander ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen und den Sonntagvormittag in netter Runde verbringen. Beginn 11 Uhr, Aßmannshauser Str. 54. Weitere Infos hier.

27. März

Den Wechsel gemeinsam gestalten

Wie wollen wir den Wechsel der Gruppenleitung gestalten? Wer übernimmt welche Aufgaben? Soll es ein Leitungsteam geben oder soll alles in einer Hand liegen?... Diese Fortbildung des Netzwerk Selbsthilfe findet an drei Terminen statt. Mehr Infos

28. März

Kryptonit - Ein Theaterprojekt im Jugendvollzug Bremen 

Seit Januar wurde im Jugendvollzug Bremen ein Theaterprojekt durchgeführt. Die Ergebnisse der Theaterarbeit sollen ab 18 Uhr einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Bitte beachten Sie bei ihrer Anmeldung unbedingt diese Hinweise.

28. März

Diskriminierung am Arbeitsplatz – was kann ich tun?

Informationsabend beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften, mit Michael Mindermann von ADA - Antidiskriminierung in der Arbeitswelt. Wie in anderen Lebensbereichen erleben Menschen auch in der Arbeitswelt ganz verschiedene Formen von Diskriminierung. Beratung, Empowerment und Öffentlichkeitsarbeit: das ADA-Team leistet praktische Antidiskriminierungsarbeit – unabhängig und kostenlos. Beginn 19 Uhr, in der Geschäftsstelle Bremen, Aßmannshauser Str. 54, Bremen-Neustadt

30. März

Fortbildung "Trinken, husten, Pfirsich kauen...

Spiele mit der Sprechstimme, Sie erfahren Ihre Stimme mal ganz anders. weiterlesen und anmelden

3. April

'Kazım, wie schaffen wir das? - Nachdenken über das Zusammenleben in Deutschland'

Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung. Kazım Erdogan ist ein Neuköllner Psychologe, Gründer der bundesweit ersten Selbsthilfegruppe für türkische Männer und dem Verein „Aufbruch Neukölln“. In ihrem Buch „"Kazım, wie schaffen wir das? Kazım Erdogan und seine türkische Männergruppe"“ zeichnet die Autorin Sonja Hartwig ein Porträt von ihm und seinem Wirken. Nach der Buchvorstellung findet ein Gespräch statt, mit Kazım Erdoğan, Gründer und Vorsitzender Aufbruch Neukölln e.V. und Sonja Hartwig, Journalistin und Autorin. Veranstaltungsort: Kukoon, Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen, Beginn 19 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten: hamburg@fes.de

4. Mai

Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Stolperfallen im Verein

In dieser Fortbildung des Netzwerk Selbsthilfe werden wir uns mit allgemeinen Fragen zur Kassenführung und Rechnungslegung im Gemeinnützigkeitsrecht beschäftigen. Mehr Infos

8. Mai

Die Kraft der Märchen

Ein Vortag über Mutmachgeschichten für die Seele. Katja Breitling führt Selbsthilfegruppen in die mögliche Wirkkraft der Märchen ein. weiterlesen und anmelden

ab sofort jeden Mittwoch

Literatur- und Reportage-Redaktion von IRRTURM

Zeitungsinitiative IRRTURM im F.O.K.U.S., Gröpelinger Heerstraße 246 a. Eigene Texte oder künstlerische Darstellungen können in der Literaturgruppe eingebracht und besprochen werden, Treffen mittwochs 15:00 –17:00 Uhr. Die Reportagegruppe recherchiert und schreibt zu relevanten kritischen Themen, Treffen 11:00 –13:00 Uhr. Weitere Infos hier.