Netzwerk Selbsthilfe – die Idee

Gemeinsam nach Lösungen für die eigene Situation suchen ist ein Leitprinzip in der Selbsthilfe. Das Netzwerk Selbsthilfe ist:

- Anlaufstelle für Menschen mit Ideen und Engagement
- Kontaktstelle für Menschen, die andere Betroffene mit gleichen Sorgen und Nöten suchen.
- Vereinen praktische Unterstützung geben: vom finden der Räumlichkeiten bis zur Buchhaltung

Leichte Sprache Informationen in leichter Sprache

Wir unterstützen Sie

Hilfe finden

Kostenlose Beratung in jeder Situation, telefonisch, per E-Mail und persönlich vor Ort

Selbsthilfegruppen finden

Unterstützung für Selbsthilfegruppen

Gruppen gründen, Räume finden, sich beraten lassen und Förderung beantragen

Mehr Infos

Selbsthilfe aktiv in Bremen

Kostenlose Selbsthilfeangebote nutzen und mitgestalten

Mehr Infos

Pflege

Gemeinsam Lösungen suchen und nicht allein gelassen werden

Mehr Infos

Angebote für Vereine

Strukturelle Wege für bürgerschaftliches Engagement ermöglichen und konkrete Dienstleistungen bieten

Mehr Infos

Engagement und Fortbildung

Persönliches Engagement stützen und durch Fortbildung bereichern

Mehr Infos

Selbsthilfe in Corona-Zeiten

Insgesamt steht die Gesellschaft derzeit vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Diese Aufgabe macht auch vor dem Netzwerk Selbsthilfe mit seinem vielschichtigen Angebot nicht halt. Gerade in den Zeiten der Kontaktsperre ist es für die annähernd 20.000 Nutzerinnen und Nutzer der über 700 Selbsthilfegruppen in Bremen und umzu sehr schwierig, nicht in ein emotionales Loch zu rutschen.

Dazu Sabine Bütow, Geschäftsführerin im Netzwerk: “Es ist für unsere Selbsthilfegruppen schwierig, ohne den so wertvollen persönlichen Austausch in Kontakt zu bleiben. Derzeit erfolgt die Isolation von außen, was viele Menschen – besonders aus den Bereichen Sucht und psychische Erkrankung - oftmals überanstrengt und verunsichert. Mein Team und ich setzen sich mit aller Kraft für individuelle Hilfestellungen ein.“

Das Netzwerk bietet daher folgende Angebote an: Die telefonische Erreichbarkeit ist von Montag bis Donnerstag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, sowie freitags zwischen 10 und 13 Uhr unter der Telefonnummer 0421/704581 verbindlich gesichert. Jederzeit können Anliegen per Mail an info@netzwerk-selbsthilfe.com gesendet werden. Außerdem wird wöchentlich eine  moderierte Telefonkonferenz für Mitglieder der Selbsthilfegruppen angeboten.

Veranstaltungen und Termine

Netzwerk Selbsthilfe

aktuelle Sprechzeiten

Das Netzwerk Selbsthilfe ist nun wieder Mo-Do 10-13 Uhr und 14-16 Uhr, sowie Fr zwischen 10 und 13 Uhr telefonisch erreichbar. Wir beraten Sie gerne und werden auch alle Anfragen zeitnah beantworten. Ebenso können Sie Fragen zu Pflege weiterhin telefonisch oder per Email an uns richten.

Wenn Sie eine persönliche Beratung vor Ort wünschen, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin mit uns.

2. Juni

Selbsthilfegruppen können sich wieder unter bestimmten Auflagen treffen

Im aktuellen Gesetzesblatt der Freien Hansestadt Bremen findet sich nun erstmalig auch die Selbsthilfe wieder. Wir haben uns vom Gesundheitsamt bestätigen lassen, dass Selbsthilfe als Begegnungsstätte und sonstige Begegnungstreffs (gemäß des Paragraphen 9f) zu werten ist.

Die Selbsthilfegruppen können sich also wieder unter bestimmten Auflagen begegnen und treffen. Wir sind über diese Entwicklung sehr glücklich!

Trotzdem müssen wir alle auch jetzt sehr vorsichtig bleiben und Rahmenbedingungen einhalten (bspw. § 5 des Gesetzblattes). Am Veranstaltungsort für ein Treffen muss ein Schutz- und Hygienekonzept vorliegen, was auf Verlangen auch vorzulegen ist. Die Bedingungen sind natürlich von den individuellen Gegebenheiten abhängig und müssen vor Ort von der verantwortlichen Person festgelegt werden. Bitte wendet Euch an Eure Raumvermieter, um einen entsprechenden Umgang für Eure Gruppentreffen zu vereinbaren.

6. Juni

Netzwerk Selbsthilfe- Gruppentreffen finden wieder statt

Ab dem 06. Juni können sich wieder einige Selbsthilfegruppen unter Einhaltung der Hygieneauflagen in unseren Räumen treffen!

11. Mai Artikel in der taz

Ohne Netz durch die Krise

Selbsthilfegruppen konnten von den Corona-Lockerungen noch nicht profitieren. Für Süchtige und Menschen mit psychischen Problemen fällt ein wichtiger Rückhalt weg. Link

Artikel im Magazin der Handelskammer

Der dritte Weg: Mut zur Nische, Mut zur Inklusion

Im Magazin der Handelskammer (Wirtschaft in Bremen, Ausgabe 3.2020) wurde das Netzwerk im Rahmen eines Dossiers “Der dritte Weg: Mut zur Nische, Mut zur Inklusion“ vorgestellt. Link (S. 30 - 33) 

Netzwerk Selbsthilfe

Kontakt halten in der Corona-Zeit

Wie können Selbsthilfegruppen Kontakt halten, wenn persönliche Treffen nicht möglich sind? Wir haben ein paar Informationen zusammengestellt.

6. Juni

Fortbildung Glücksimpulse

Lebensfreude · Aha-Effekte · Entspannung. Es erwartet Sie ein Vormittag voller Impulse für Freude, Leichtigkeit und Lebenszufriedenheit. Glück kann man lernen: Viele kleine Tricks, die eine große Wirkung im Alltag erzielen... weiterlesen und anmelden

13. Juni

Fortbildung Gemeinsam sind wir stärker

Die Stärken eines guten Teams sind die unterschiedlichen Talente der Teammitglieder. Wenn der kreative Idealis... weiterlesen und anmelden

18. Juni

Supervision für Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen müssen häufig eine Vielzahl von Schwierigkeiten bewältigen, beispielsweise bei Problemen mit einzelnen Mitgliedern oder.. weiterlesen und anmelden

1. Juli

Fortbildung: Telefon- und Video Meetings souverän moderieren

In diesem Webinar vom Netzwerk Selbsthilfe bekommen Sie Hilfestellungen zum Moderieren von

Telefonkonferenzen und Videokonferenzen... weiterlesen und anmelden

26. September

Workshop kreative Methoden für Selbsthilfegruppen

Es gibt eine Vielzahl kreativer Methoden, in diesem Workshop werden wir wieder neue ausprobieren. Wie können wir in der Selbsthilfegruppe die Atmosphäre auflockern?...weiterlesen und anmelden

Onlinetools für Videokonferenzen

„Datenschutzkonform“ heißt nicht „datenschutzfreundlich“

Wir sammeln in dieser Liste Links, die sich kritisch mit Onlinetools für Videokonferenzen auseinandersetzen. Zoom wird beispielsweise als "datenschutzkonform" aber nicht unbedingt "datenschutzfreundlich" kritisiert..

Selbsthilfe und Corona

NAKOS

Die NAKOS gibt Hinweise zu Selbsthilfe und Corona Link

Selbsthilfe in der Corona-Krise

Die NAKOS gibt Hinweise zu Videokonferenzen

Selbsthilfe in der Corona-Zeit

Webzeugkoffer von Der Paritätische Gesamtverband

Der Paritätische bietet umfassende Informationen zu alternativen Treffen... Webzeugkoffer

Selbsthilfe in der Corona-Krise

BAG Selbsthilfe

Umfassende Informationen zum Einsatz von Konferenz-Tools im Rahmen der Corona-Pandemie.

Selbsthilfe in der Corona-Zeit

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen hat eine Übersicht für alle Suchtbereiche auf Ihrer Webseite veröffentlicht. Link

Selbsthilfe in der Corona-Zeit

Nachbarschaftshilfe Bremen

Es gibt viele neue Unterstützungsangebote, dies ist eine Nachbarschaftshilfe für Bremen.Flyer Link

Mund-Nasenschutz aus Papier ohne Nähen

Nicht medizinischer Schutz schnell getackert

Mund-Nasenshutz kann auch aus Papierservietten getackert werden. LINK

Migrant*innen Vereine

Englisch, kurdisch, arabisch, französich, somalisch....

Hier eine Liste einiger Migrant*nnen Vereine, die ganz unterschiedliche Sprachen bedienen.

Informationen für Geflüchtete

Corona-Informationen für Geflüchtete und Neuzugewanderte in Bremen

Infos für Geflüchtete zum Corona-Virus, zusammensgestellt vom ZSB des DRK Kreisverband Bremen e.V.. Deutsch, Englisch, Französisch, Persisch sowie eine Liste mit deutschlandweiten Beratungsstellen, die zum Thema Flucht, Migration und Behinderung arbeiten.

Selbsthilfe in der Corona-Zeit

Erreichbarkeit Fluchtraum

Informationen zur Erreichbarkeit des Fluchtraum auf deutsch und english

GIB-virtuelle Begegnungen

Kaum Möglichkeiten, sich mit Freunden und Freundinnen zu treffen. Kein Eiscafé, kein Spielplatz, keine Geburtstagsfeiern… und kein Sprachcafé! ABER... Flyer

Laeiszhalle Hamburg Live

Die Hamburger Symphoniker können täglich über einen Livestream aus der Laeiszhalle genossen werden.

Link