Netzwerk Selbsthilfe – die Idee

Gemeinsam nach Lösungen für die eigene Situation suchen ist ein Leitprinzip in der Selbsthilfe. Das Netzwerk Selbsthilfe ist:

- Anlaufstelle für Menschen mit Ideen und Engagement
- Kontaktstelle für Menschen, die andere Betroffene mit gleichen Sorgen und Nöten suchen.
- Vereinen praktische Unterstützung geben: vom finden der Räumlichkeiten bis zur Buchhaltung

Leichte Sprache   Zur Website in leichter Sprache

Wir unterstützen Sie

Hilfe finden

Kostenlose Beratung in jeder Situation, telefonisch, per E-Mail und persönlich vor Ort

Selbsthilfegruppen finden

Unterstützung für Selbsthilfegruppen

Gruppen gründen, Räume finden, sich beraten lassen und Förderung beantragen

Mehr Infos

Selbsthilfe aktiv in Bremen

Kostenlose Selbsthilfeangebote nutzen und mitgestalten

Mehr Infos

Pflege

Gemeinsam Lösungen suchen und nicht allein gelassen werden

Mehr Infos

Angebote für Vereine

Strukturelle Wege für bürgerschaftliches Engagement ermöglichen und konkrete Dienstleistungen bieten

Mehr Infos

Engagement und Fortbildung

Persönliches Engagement stützen und durch Fortbildung bereichern

Mehr Infos

Veranstaltungen und Termine

ab sofort bis 14. Februar

Ausstellung "Das kann Selbsthilfe!"

Öffentliche Foto-Ausstellung in der Bremer Bürgerschaft

ab sofort jeden Mittwoch

Literatur- und Reportage-Redaktion von IRRTURM

Zeitungsinitiative IRRTURM im F.O.K.U.S., Gröpelinger Heerstraße 246 a. Eigene Texte oder künstlerische Darstellungen können in der Literaturgruppe eingebracht und besprochen werden, Treffen mittwochs 15:00 –17:00 Uhr. Die Reportagegruppe recherchiert und schreibt zu relevanten kritischen Themen, Treffen 11:00 –13:00 Uhr. Weitere Infos hier.

16. und 17. Februar

Raum und Zeit für Deine Ohren

Wissen Sie wie gut Ihr Gehör ist? Aktionstag der hkk krankenkasse und der Deutschen Tinnitus-Liga e.V. im CinemaxX Bremen. Jeweils von 15.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr können Kinobesucher einen kostenlosen Hörtest machen, zudem gibt es ein Hörspiel und Informationen rund um das Thema „Hören“ und Selbsthilfegruppen für Tinnitus- und von Schwerhörigkeit-Betroffene.

19. Februar

Vier Wände für Alle

Podiumsdiskussion der Friedrich-Ebert-Stiftung zu der Frage "Wie sorgen wir für gutes und bezahlbares Wohnen in Bremen?". Mit Ebba Lamprecht, Architektin (BDA), Carsten Sieling, Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, Peter Stubbe, gewoba Bremen, Björn Tschöpe, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft. Wo: etage° Bremen, Herdentorsteinweg 37, Beginn 19.00 Uhr

22. Februar

Gesprächsgruppe für Eltern, deren Kinder von Rassismus betroffen sind

Die Gruppe wird moderiert bzw. inhaltlich begleitet von Christiane Lenhard, selbst Mutter von erwachsenen afrodeutschen Kindern, ehemalige Grundschulleiterin und Referentin im Bereich Transkultureller Bildung.mehr Infos

24. Februar

Treffpunkt „Sonntagsbrunch“

Ein (welt-)offenes Frühstückstreffen für binationale Familien und Gäste, 11 – 14 Uhr, Aßmannshauser Str. 54. Weitere Infos hier.

25. Februar

Diskriminierung? Nein danke! Ohne mich!

Workshop "Ehrliche Kommunikation - wertschätzend und klar verständlich/ GfK" im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Diskriminierung? Nein danke! Ohne mich! der Inneren Mission, Stiftung Dr. Heines und EXPA. Ort: Wichernhaus, Am Dobben 112. Uhrzeit 14-17 Uhr. Anmeldung unter Tel. 0421 - 596 6912.

1. März

Diskussionsveranstaltung zum Polizeigesetz

Sind Staatstrojaner, Videoüberwachung, Fußfessel und Co. ein Frontalangriff auf die Bürgerrechte oder doch notwendig? Diskussion mit Lutz Müller, Bremer Polizeipräsident, Maike Schmidt-Grabia, Digitalcourage e. V., Sprecherin Bündnis Brementrojaner, Konstantin von Notz, stellvertretender Vorsitzender der Grünen-Fraktion im Deutschen Bundestag. Übersee-Museum, Raum Diorama, Beginn 17 Uhr. Weitere Infos hier.

1.-3. März

Bundestreffen Junge Selbsthilfe

Im Frühjahr 20019 richtet die NAKOS das nächste Bundestreffen für die Junge Selbsthilfe aus, diesmal in Duderstadt (Niedersachsen). Hier treffen sich wieder rund 70 junge Aktive aus der Selbsthilfe, um sich miteinander zu vernetzen und gemeinsam Ideen für die Junge Selbsthilfe weiterzuentwickeln. Junge Aktive aus der Selbsthilfe und der Selbsthilfeunterstützung zwischen 18 und 35 Jahren. Weitere Informationen hier.

9. März

Zukunftsforum in Bremerhaven mit Bundesminister Hubertus Heil

Hubertus Heil vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales läd Bürgerinnen und Bürger zum #Zukunftsdialog ins Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Es geht um die Themen SOZIALE SICHERHEIT GESTALTEN, SOZIALSTAAT WEITERDENKEN, ARBEITEN IM DIGITALEN WANDEL, QUALIFIZIEREN FÜR DIE ARBEIT VON MORGEN, ZUSAMMENHALT IN DER REGION STÄRKEN. Weitere Infos hier. Anmeldung unter zukunfts-dialog.de/bremerhaven

9. März

Khalid und das wilde Sprachpferd - Lesung und Gespräch

Veranstaltung mit Dunja Ramadan, Journalistin und Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung. Verband binationalter Familien und Patenschaften, Aßmannshauser Str. 54, Beginn: 19 Uhr

10. März

JiMs-Bar - Barkeeper Lehrgang für Jugendliche und Junge Erwachsene

JiMs-Bar steht für Jugendschutz im Mittelpunkt. Es geht um Sucht-Prävention und soll Jugendlichen und Jungen Erwachsenen aufzeigen, dass alkoholfreie Cocktails eine leckere Alternative sind. Barkeeperausbildung von 15.00. bis 18.00 Uhr im Guttemplerhaus, Vegesacker Str. 43. Im Anschluss an die Barkeeper-Lehrgang betreuen die JiMs-Bar-Keeper die JiMs-Bar bei öffentlichen Veranstaltungen. Weitere Infos unter: mail@jims-bar-bremen.de

11. März

Selbsthilfegruppe für Junge Menschen mit Essstörungen

Eine neue Selbsthilfegruppe für Junge Menschen (18-35 Jahre) mit einer Essstörung wird gegründet. Beginn 17 Uhr, im Raum der Jungen Selbsthilfe im Netzwerk Selbsthilfe, Faulenstraße 31. InteressentInnen können gerne vorab per Mail Kontakt aufnehmen: junge-sh@netzwerk-selbsthilfe.com

16. März

Kampagnenplanung für Vereine

Diese Fortbildung des Netzwerk Selbsthilfe für Vereine am 16.3.19 von 10.00-14.00 Uhr kann dabei helfen größere Projekte und Events zu planen. Mehr Infos

16. März

Selbsthilfe kreativ darstellen

 
In dieser Fortbildung können neue Ideen zur Öffentlichkeitsarbeit entwickelt werden. Aktionen planen, wie Selbsthilfe attraktiver gezeigt werden kann....

19. März

Schulische Inklusion in Bremen – Bilanz und Perspektiven

Zehn Jahre nach In-Kraft-Treten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland möchten der Verein „Eine Schule für Alle Bremen e.V.“ und der Landesbehindertenbeauftragte in einer gemeinsamen Veranstaltung eine Bilanz der schulischen Inklusion ziehen. 15.30 bis 19.00 Uhr im Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5. Anmeldung und weitere Informationen hier.

21. März

Selbsthilfering-Plenum

Treffen der Bremer Selbsthilfe-Akteure im Netzwerk Selbsthilfe, Beginn 19 Uhr. Die Tagesordnung sieht folgende Themen vor: Präsentation der Zeitungsinitiative IRRTURM, Einblick in die Fortbildung "Den Wechsel gemeinsam gestalten - wie wollen wir den Wechsel der Gruppenleitung gestalten?" und die Abstimmung des Plakatmotives für den Selbsthilfetag 2019.

 

23. März

Die Stadt muss allen gehören! - Demo für das Menschenrecht auf Wohnen

Demonstration für bezahlbaren Wohnraum für alle, gegen Mietenwahnsinn, Bodenspekulation und Verdrängung. Treffpunkt Bahnhofsplatz Bremen, 11:00 Uhr, Demozug durch die Innenstadt zum Marktplatz. Weitere Infos hier.

27. März

Den Wechsel gemeinsam gestalten

Wie wollen wir den Wechsel der Gruppenleitung gestalten? Wer übernimmt welche Aufgaben? Soll es ein Leitungsteam geben oder soll alles in einer Hand liegen?... Diese Fortbildung des Netzwerk Selbsthilfe findet an drei Terminen statt. Mehr Infos

30. März

Fortbildung "Trinken, husten, Pfirsich kauen...

Spiele mit der Sprechstimme, Sie erfahren Ihre Stimme mal ganz anders. weiterlesen und anmelden

8. Mai

Die Kraft der Märchen

Ein Vortag über Mutmachgeschichten für die Seele. Katja Breitling führt Selbsthilfegruppen in die mögliche Wirkkraft der Märchen ein. weiterlesen und anmelden