SelbsthilfeTag

SelbsthilfeTag

Die Selbsthilfegruppen leisten einen wesentlichen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe von chronisch Kranken, Menschen mit Beeinträchtigungen oder Menschen in sozialen Problemlagen. Unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit geschieht dies in der Regel auf den Gruppentreffen sozusagen „im stillen Kämmerlein“.

Interessierte können sich während der Ausstellungstage ein Bild von Selbsthilfe und den Gruppen und Organisationen machen. Auch für ganz persönliche Fragen zu Krankheiten und Problemsituationen bieten die Selbsthilfetage erste Gelegenheit zur Kontaktaufnahme und zu Informationen. Am Stand vom Netzwerk Selbsthilfe erhalten Betroffene und Angehörige zudem Beratung zu weiteren Themen und Gruppen.

Die Bremer SelbsthilfeTage werden alle zwei Jahre durch das Netzwerk Selbsthilfe organisiert. Diese größte öffentliche Präsentation der Selbsthilfe in Bremen wird inhaltlich vom Selbsthilfering Bremen getragen.

Rückblick auf die Bremer SelbsthilfeTage