Willkommen beim Netzwerk Selbsthilfe Bremen-Nordniedersachsen e.V.

Seit über 30 Jahren ist Netzwerk Selbsthilfe Anlaufstelle für Menschen mit Ideen und Engagement sowie Kontaktstelle für Menschen, die andere Betroffene mit gleichen Sorgen und Nöten suchen. Sich gemeinsam nach Lösungen für die eigene Situation auf den Weg zu machen ist ein Leitprinzip in der Selbsthilfe.

Wir vermitteln in Selbsthilfegruppen und beraten in Krisensituationen.

Wir unterstützen Initiativen und Vereine und fördern Engagement durch eigene Projekte.

Wir bieten Engagierten Fortbildungen zu aktuellen Themen.

News

Barrierefreie Arztpraxen gesucht!

Der Stadtführer „Barrierefreies Bremen – Informationen für Alle“ bietet auf der Seite www.bremen.de/barrierefrei zuverlässige Informationen über die Zugänglichkeit (nicht nur) gesundheitlicher Einrichtungen in Bremen. So gibt es beispielsweise detaillierte Informationen zu Aufzügen, Rampen, Tür- und Wegebreiten sowie Behandlungsräumen und der jeweiligen WC-Situation. Auf Grundlage dieser Daten können interessierte Personen selbst einschätzen, ob und wie das Ziel für sie nutzbar ist.

Kennen Sie eine Arzt-Praxis, die für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung aufgeschlossen und gut ausgestattet ist?

Dann unterstützen Sie uns! Geben Sie bitte den Namen, die Fachrichtung, die Adresse der Praxis sowie eventuelle Besonderheitenan und senden die Info an barrierefrei@bremen.de Oder rufen Sie an unter 0421 - 178 647 73. Die Kontaktaufnahme mit den Praxen erfolgt dann durch das Büro des Landesbehindertenbeauftragten.

 

MUT-TOUR 2017 sucht TeilnehmerInnen

Menschen mit und ohne Depressionserfahrungen können an der MUT-TOUR teilnehmen. Fahrradtouren in mehreren Etappen durch Deutschland, im Juli und August. Im Mai wird ein MUT-MACH-Wochenende zum Kennenlernen angeboten. Weitere Informationen hier und auf der Website der MUT-TOUR.

 

Gemeinsame Erklärung Junge Selbsthilfe

Vom 25. bis 27. November 2016 trafen sich in Heidelberg 61 junge Menschen aus Selbsthilfegruppen, -kontaktstellen und -vereinigungen um über Visionen für eine junge Selbsthilfe zu diskutieren. Zum Abschluss der dreitägigen Veranstaltung einigten sie sich auf eine Gemeinsame Erklärung, in der sie ihre Wünsche und Vorstellungen für eine junge Selbsthilfe formulierten. Darin forderten sie einen Dialog zwischen den Generationen in der Selbsthilfe, mehr Mitsprachemöglichkeiten und mehr Aufklärung über Selbsthilfe.

Weiterleitung zur Gemeinsamen Erklärung "Junge Selbsthilfe - Sowieso!"

Die Erstunterzeichner laden alle jungen Selbsthilfeaktiven und alle anderen Interessierten ein, sich der Erklärung anzuschließen und damit ein Zeichen in das Feld der Selbsthilfe und in die Gesellschaft hinein zu setzen.

Weiterleitung zum unterzeichnen der Erklärung hier.

 

weitere Neuigkeiten