Über Tod und Trauer sprechen

Über Tod und Trauer sprechen

 
Verstirbt ein Mitglied einer Selbsthilfegruppe, ist es für die Verbliebenen meist nicht leicht, damit umzugehen. Es können sehr unterschiedliche Gefühle aufkommen, die Ausdruck finden wollen.
 
  • Wie können die Gruppe und die einzelnen Mitglieder mit Trauer, Wut, Dankbarkeit oder der Angst vor der eigenen Sterblichkeit umgehen?
  • Sollte eine Selbsthilfegruppe eine eigene Trauerkultur und individuelle Rituale entwickeln?
  • Wie finden wir einen guten Umgang mit dem, was da geschieht, einen Umgang, der uns stärkt?
 
In dieser Einführung in die Trauerarbeit werden Trauerphasen vorgestellt und es gibt Anregungen für die Integration von Themen wie Trauer und Sterben in die Selbsthilfegruppe.
 
Termin:          Mo. 11.03.24, 17:30 – 19:30 Uhr
Ort:                 Faulenstr. 31, Raum 507
Referentin:   Michaela Höck (Trauerbegleiterin)
Kosten:          05,- (FB 05/24)
 

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Wenn Sie sich anmelden möchten, geben Sie bitte Ihre Daten in das Formular ein und klicken Sie auf „Jetzt kostenpflichtig Anmelden“. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Fortbildung-Anmeldung gespeichert. Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Wir bestätigen Ihnen Ihre Teilnahme innerhalb von zwei Wochen per E-Mail. Falls Sie keine Nachricht von uns erhalten, können Sie uns eine Email an info@netzwerk-selbsthilfe.com schicken.

Vielen Dank.

Anmeldung für die Veranstaltung

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Verbindliche Anmeldung*
Bitte rechnen Sie 9 plus 3.